Abschnittsübung des Abschnittes 1 in Fiss

Abschnittsübung des Abschnittes 1 in Fiss

Am Freitag,  den 15. September fand die diesjährige Abschnittsübung der Feuerwehren Fiss, Serfaus, Ladis, Tösens, Pfunds, Spiss und Nauders in Fiss statt.
Diese Großübung wurde vom Abschnittskommandandten des Abschnittes 1 Günter Köhle unter der Hilfe von BFK Simon Schwendinger und Abschnittskommandant Simon Schranz vorbereitet und bewertet.

Übungsszenario: Mitten im dichten alten Dorfkern brennt ein altes Haus inklusive angebautem Stadel – mehrere vermisste Personen

Einsatzleiter OBI Markus Schmid hat bei dieser Großeinsatzübung alle Hände voll zu tun um auch den notwendigen Überblick zu behalten.
Die Mannschaft der Lageführung konnte mit ihren Aufzeichnungen das Notwendige dazu beitragen, um die Lage stets im Auge zu behalten.

Da auch der „nahe“ Wolfsee als Wasserentnahmestelle herangezogen wurde, gab es auch für die 70 Feuerwehrmitglieder genügend Arbeit.

Nach der Schlussbesprechung bei der Feuerwehrhalle in Fiss konnten sich alle teilnehmenden Personen noch stärken und einen gemütlichen Plausch durchführen.
An dieser Stelle an großer Dank an die Verpflegungsmannschaft.

Übung – Verkehrsunfall im Bereich der Waldbahn

Übung – Verkehrsunfall im Bereich der Waldbahn

Als Übungsszenario wurde ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und mehreren Verletzten und eingeklemmten Personen angenommen.
Die Schwierigkeiten bei dieser Übung Einsatz bestanden aufgrund der hohen Verletztenbeteiligung darin, zuerst die Dringlichkeit der Personenbergung fest zu stellen und dementsprechend abzuarbeiten.
Eingesetzt wurden die Fahrzeuge KDO, LFB, TLF und LAST Fiss mit insgesamt 28 Feuerwehrmitgliedern.

Alles in in Allem wieder eine sehr gut vorbereitete Übung – Danke an die Vorbereiter Manu, Armin und Klaus

Abschnittsatemschutzprobe in Fiss

Abschnittsatemschutzprobe in Fiss

Die teilnehmenden Geräteträger der Feuerwehren Serfaus, Fiss, Ladis, Tösens, Pfunds, Nauders und Spiss des Abschnittes 1 konnten in drei verschiedenen Stationen den richtigen Umgang mit den Geräten üben.

Station 1:
das richtige Betreten (öffnen einer Türe) eines Brandraumes
das richtige Suchen mit der Wärmebildkamera 
das abgeben der Funksprüche an die Überwachung

Station 2:
Selbstrettung – jeder Atemschutzträger muss sich im Ernstfall selbst über die Sicherungsleine abseilen können

Station 3:
das sichere Begehen der Drehleiter – Übersteigen auf das Gebäude

Die letzte und wichtigste Station wurde von Gunther und Roli vorbereitet.
Getreu nach dem Motto – ohne Mampf kein Kampf – konnten sich alle beteiligten Männer vor der Heimfahrt noch stärken.

Danke an die Vorbereiter der Übung und Verpflegung!

Übungsnachmittag 2022

Übungsnachmittag 2022

Unsere Übungsvorbereiter hatten bereits am Vormittag 3 verschiedene Übungen aufgebaut, das Schminkteam ebenfalls die Statisten realistisch mit Wunden „präpariert“

Am Nachmittag um 13:00 Uhr wurden zuerst alle Fahrzeuge in zwei Züge eingeteilt und konnten die beiden kleineren Übungen im Wechsel abarbeiten.

1stes Szenario:
Arbeitsunfall – Auto in eine Arbeitsgrube abgerutscht – eingeklemmte Person

2tes Szenario:
Garagenbrand durch Schweißarbeiten ausgelöst – Gasflaschen involviert

Abschlussszenario:
Verkehrsunfalls mit 3 Fahrzeugen – 7 verletzte Personen – 4 Personen mit sehr schweren Verletzungen

Mannschaft: 44 Mann
Jugend: 5 Mann

Weitere Einheiten:
Rettung Landeck/Prutz 1 Fahrzeug
Kommando Tösens als Übungsbeobachtungsteam
Christiana und Alexandra – Schminkteam

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Einheiten, Übungsvorbereiter und Personen für den gelungenen Übungsnachmittag.

Ein besonderer Dank an die Jungbauernschaft Fiss, welche die anschließende Verköstigung organisiert und durchgeführt haben.

Bilderrechte
© Fabian Schirgi, FF Fiss